Dienstag, 24. Januar 2012

Detox Update

Ist es wirklich eine Woche her, dass ich hier geschrieben habe? Auf der einen Seite, man - ganz schön lange still hier gewesen. Auf der anderen Seite kommt es mir vor, als wäre es schon zwei Monate her. Meine Welt wirbelt grad wild durcheinander, alles verändert sich, alles ist im Fluss. Aber uns gehts gut und ich liebe diese Welt.

Zum Detox: Mein Schatz hat nach den 2 Wochen beschlossen aufzuhören. Aber das witzige war, an den Tagen danach hat er gar nicht anders gegessen als in der Detox-Zeit... Hehee, sehr witzig. Er ist auf jeden Fall super zufrieden und hat neue Seiten an sich entdeckt. Er weiß jetzt, dass es kein Problem für ihn ist, auch mal eine zeitlang ohne tierische Nahrungsmittel aus zu kommen. Und der Zuckerkonsum hat sich seitdem auch nicht wieder in die Höhe geschraubt. Er trinkt kaum noch Kaffee, macht sich viel öfter einen Tee und findet sein Leben einfach toll! Und ich auch... ♥!

Ich habe in den letzten Tagen etwas mehr gekochte Nahrung gegessen, z.B. gab es bei mir einmal Linsen und einmal ein bisschen von der Pilz-Pfanne meines Schatzes. Ansonsten bin ich noch on track und esse/trinke morgens zur Zeit sehr gerne eine Art Fruchtsuppe aus Blutorangen und (gefrorenen) Erdbeeren. Tjaaa... überhaupt nicht saisonal. Aber irgendwas braucht mein Körper daraus wohl grad. Und liebe das morgendliche Abbürsten sehr. Hat sich bei euch auch die Haut verändert? Ich habe den Eindruck, dass meine Haut an den Stellen, an denen ich etwas kräftiger bürste (wie Oberschenkel und Po), weicher wird. Die angeregte Durchblutung fördert das natürlich und das Rubbeln entfernt die abgestorbenen Hautzellen, also kann es schon sein. 

Bei meinen Schuppen hat sich noch nichts geändert. Und es nervt mich sehr. Ich wasche meine Haare weiter hin mit Ghassoul Wascherde und warte einfach ab. Meine Spitzen kommen in den nächsten Tagen unter die Schere, denn die müssen ab. Mittlerweile sind meine Haare so lang, dass ich mich schon drauf setzte, wenn ich sie offen habe und mich ungünstig hinsetze...

Und ich mache Fortschritte bei der Meditation. Es klappt immer besser. Meistens und am Liebsten versinke ich aber immer noch im Kaminfeuer. Irgendwie zieht mich das im Moment magisch an und nährt mein inneres Feuer. Ich kann wunderbar in den Flammen versinken...

Ich habe mir grade einen alten Sherlock Holmes Film eingelegt (ich bin ein Sherlock Fan!! ♥) und werde mir einen ruhigen Abend machen. Das tut gut nach den aufregenden Tagen, von denen ich euch zu einem späteren Zeitpunkt mehr erzähle.

Macht euch einen schönen Abend!!

♥♥

Dienstag, 17. Januar 2012

Geburtstagsgewinnspiel - Die Gewinner

Zu allererst einmal ein RIESIGES DANKESCHÖN für die zauberhaften, teilweise wirklich umwerfenden Kommentare auf den Geburtstagseintrag. Bei manchen hatte ich Tränen in den Augen, ihr seid wunderbar... Ich bin jetzt so froh, dass ich mich für eine Auslosung entschieden habe und mich nicht für drei Gewinner entscheiden muss, denn das könnte ich gar nicht entscheiden. Ich denke, ihr seid genauso gespannt wie ich, also...

Die Ziehung der Gewinner steht an!! Es gab 28 Kommentare, entsprechend dieser Reihenfolge:


1. Fruchtschnitte
2. Jademond
3. Huppicke
4. Bellana
5. Isabelle
6. Pe
7. NarCanty's
8. Frau Hase
9. Zaubersonne
10. Nele
11. Netti
12. Aga
13. Katja
14. Windimhaar
15. Sylvia
16. Daniela Friedl
17. Sandrina
18. Silberblut
19. Vakilando
20. Mausflaus
21. Chris
22. Green-Cat
23. Romi
24. Sonja
25. Claudi
26. Susann
27. Esther
28. Melanie P.

Und jetzt die Ziehung mit Random.org (ich hab Screenshots gemacht):


Und somit stehen die Gewinner fest!! Herzlichen Glückwunsch an Claudi, Jademond und Nele!!!

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch! Schreibt mir bitte eure Adressen an info (at) wurzelweber.de und dann geht in den nächsten Tagen ein Päckchen mit dem Rohkostkalender 2012 an euch raus!!!

*edit: Bitte meldet euch SPÄTESTENS bis zum 28. Januar 2012 bei mir.


Montag, 16. Januar 2012

Crazy Sexy Detox ohne Safttage

Es ist euch sicherlich schon aufgefallen - ich mache während der Detoxzeit keine Safttage. Ich liebe frische Säfte und habe letztes Jahr auch schon 5 Tage Flüssigfasten durchgehalten, jedoch werde ich auch bis zum Ende der drei Wochen wohl keinen Safttag einlegen.

Da ich mich generell zu einem ziemlich hohen Anteil von Rohkost ernähre, und nicht nur saisonales/regionales Gemüse/Obst esse, sondern auch durchaus Orangen, Mandarinen, Gurken, Tomaten, mute ich meinem Körper eine eigentlich nicht zeit-gemäße Ernährung zu. Durch die Safttage würde ich an diesen Tagen noch mehr Obst zu mir nehmen, was meinen Körper dann auch wieder vermehrt auskühlt und das möchte ich nicht. Ich bin eh schon eine kleine Frostbeule und wenn man entgiftet, friert man, wir kennen das... da muss ich das nicht noch unterstützen.

Ich habe einfach das Gefühl, dass es die kalten Monate nicht der richtige Zeitpunkt zum Saftfasten sind, auch kein einzelner Tag. Ich kann das auch gar nicht richtig erklären, woran ich das festmache, aber für mich sind November/Dezember/Januar keine Fastenmonate. Der Februar ist in meinem Gefühl da schon wieder ganz anders, so langsam beginnt der Frühling und es wird Zeit für eine Frühjahrsputzkur...  Obwohl mancher Februar und auch der März noch seeehr kalt sein können, aber ...

Vielleicht ist es wie das natürliche Prinzip: Erst wenn ab Februar die Säfte in der Natur wieder anfangen vermehrt in den Pflanzen/Bäumen zu steigen, bin ich innerlich dazu bereit auch meinen Kreislauf wieder in Gang zu bringen und richtig auszumisten...

Auf jeden Fall fühlt es sich für mich nicht richtig an, zu diesem Zeitpunkt Safttage einzulegen. Meinem Schatz wäre es egal, er würde die machen, wenn ich die mache. Aber so hat er keine Lust, so lange in der Küche zu stehen und zu schnippeln. Der kleine Faulsack ♥.

Wie siehts bei euch aus? Macht ihr die Safttage?




Sonntag, 15. Januar 2012

Sonne auf der Nase

Heute war wirklich wunderbar. Ich war von heute Mittag bis es dunkel wurde draußen. Sonne, wunderbare Tiere, liebe Menschen, gutes Buch, tolles Essen... mhmmm... schmeckt guuuut so ein Tag. Ich habe mir ein großes Kissen mit rausgenommen und es mir auf einer Bank auf der Terasse gemütlich gemacht. Decke um mich geschlungen, heißer Tee griffbereit, Sonne im Gesicht - und eingeschlafen :). 

Zu Essen gabs bei uns heute:
♥ ein großer Ananas-Erdbeeren-Smoothie (...entspricht nicht der Jahreszeit, ist aber verdammt lecker!)
♥ Miri: 3 Rohkostbrote mit Rohkostmayo und Kresse
♥ Der Herr: 1 Liter Mandelmilch
♥ Miri: ca. 300 g Mango
♥ Der Herr: Gemüsesuppe (mittags und abends)
♥ Miri: Datteln, Bananen, Kiwis
♥ jede Menge Tee und Wasser

Heute gab es keinen grünen Smoothie, irgendwie war uns gar nicht danach. Vom Energielevel ist bei uns beiden erstaunlich gut. Mein Schatz war heute nachmittag Holzhacken und ist an sonsten sehr ausgeglichen. Und ich? Bin glücklich. Ich habe eine Entscheidung getroffen bzgl. meines spirituellen Weges und bin so glücklich damit. In Zukunft werde ich meinem inneren Universum wieder mehr Gehör schenken... vielleicht bald mehr dazu ♥.

Gestern abend war ein Freund von uns da und wir haben den ganzen abend Musik gemacht. Und es war einfach nur gut. Ich wollte eigentlich früh zu Bett, egal. Gegen Mitternacht war ich dann heiser gesungen und heute habe ich sogar Muskelkater vom Singen! Oh man.

Mein Sonntag in Bildern...










PS.: Nicht vergessen, bis Montag nacht läuft noch das Gewinnspiel!!

Freitag, 13. Januar 2012

Detox, Tag 8

Heute fasse ich  mich nur kurz, ich bekomme gleich Besuch. Meine Freundin hat heute die zweite Woche komplett roh hinter sich, und da gibts viel zu erzählen!

Mein Tag heute:
♥ heißes Wasser mit Zitrone
♥ Kiwis
♥ grüner Smoothie
♥ Chinakohl mit Rohkostmayo und getr. Tomaten
♥ Orangen
♥ Äpfel
♥ Tee und Wasser

Ich weiß leider gar nicht, was alles im Smoothie drin war, den hat mein Schatz gemacht (und der ist grad in der Sauna). Ich denke, wir werden heute abend noch ein paar getrocknete Äpfel mit Rohschokiüberzug naschen. Die sind so köstlich, morgen gibts ein paar Bilder! Zu meiner Morgenroutine gehören die heiße Zirtone und das Bürsten schon ziemlich. Ich glaube, ich werde es beibehalten. Die Nasenduschen mache ich abends oder zwischendurch (aber nicht aus einem besonderen Grund, sondern weil ich es einfach morgens immer wieder vergesse :D).

Und noch ein paar Bilder von unserer Nachmittagsrunde...




Donnerstag, 12. Januar 2012

Detoxtage: Wildes Träumen, Tatendrang und Meditation

Ich hab es nicht geschafft regelmäßig zu berichten. Leider, leider, leider. Wir haben diese Woche wieder angefangen zu arbeiten (die erste Januarwoche haben wir uns noch als Auszeit genommen) und so hat sich in der Agentur einiges angesammelt. Wir konnten letzte Woche alle Kunden auf diese Woche vertrösten, und es war auch für niemanden ein Problem, was ich total toll fand. Ich glaube, die erste Januarwoche verzeiht einem jeder den Urlaub. Mitten im Jahr ist das schon etwas schwieriger... zumindest bei uns. So hatte sich eben einiges angestaut und wir konnten wieder voll loslegen.

Ich bin außerordentlich fasziniert von dem Elan, der Kreativität, dem Wissendurst und Tatendrang von meinem Schatz. Ich schwebe noch ein bisschen zwischen den Welten und würde am liebsten den ganzen Tag gemütlich vor dem Kamin verbringen und alles langsam angehen lassen, und er? Legt richtig los! Ich meine, wie geht das denn? Er ist voll auf dem Entgiftungstripp mit Abhusten, Augenringen, Hautjucken und außerdem auf Zucker- und Koffeinentzug (okay, morgens wenn ich ihn wecke - ich stehe immer früher auf - ist er ein richtiger Morgenmuffel, fragt nicht nach Sonnenschein...) und geht hochmotiviert in den Agenturalltag O_O... wow. Ich glaube ich werde ihn jetzt öfter zur Entgiftung motivieren.

Ansonsten hält er super durch. Klar hat er Gelüste, aber die kann er an die Seite schieben. Süßhunger wird in Mandelmilch ertrunken, die Smoothies findet er eh total klasse und auch sonst beneidenswert konsequent. Ich bin so stolz und finde es total toll. Hach, ♥.

Montag und Dienstag habe ich leider nicht aufgeschrieben, ich kleines Schussel. Dafür aber gestern und heute:

Mittwoch, 11. Januar 2012:
♥ heißes Wasser mit Zitrone für Miri
♥ heißes Wasser für den Herrn
♥ 1 Liter Mandelmilch für den Herren
♥ Grüner Smoothie
♥ Mittagessen Miri: Rohkost-Nudeln (Zucchini) mit roher Tomatensoße (Tomate, Paprika, Zwiebeln, Chili, viiiiel Basilikum)
♥ Mittagessen des Herrn: Glutenfreie Nudeln mit Tomatensoße (Tomate, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, viiiiel Basilikum, gekocht)
♥ Bananenmandelmilch mit Sonnenblumenkernen für den Herrn
♥ Tomaten für den Herrn als Snack
♥ Abendessen vom Herrn: Rohkostbrote mit pflanzl. Aufstrich
♥ viel Tee und Wasser

Heute:
♥ heißes Wasser mit Zitrone
♥ Grüner Smoothie
♥ Feldsalat mit Tomaten (für den Herrn mit Oliven, für mich mit Avocado)
♥ Abendessen Miri: 2 Rohkostbrote
♥ Abendessen vom Herrn: kleine Portion Zucchini-Nudeln mit selbstgemachter Tomatensoße (roh, wie gestern meine)
♥ Tee, Tee, Tee und Wasser

Heute haben wir nicht so viel gegessen, irgendwie hatten wir kaum Hunger. Dafür mehr getrunken und der Tag war auch für meinen Schatz komplett roh. Er findet es super, hat kein Problem damit. Ist das nicht irre?!? ♥♥♥

Ich bin in den letzten Tag wieder recht ausgeglichen gewesen. Abends gehe ich zeitig ins Bett und kann direkt einschlafen. Was mir allerdings auffällt, ich träume viel mehr und intensiver wenn ich entgifte. Es ist, als würde ich mental ein paar Sachen zurückgestellt, in ein Gedankenzimmer geschickt und die Türe zugemacht haben. Und jetzt gehen die Tore auf und ich mache mich ans verarbeiten. Teilweise sind es ganz schön heftige Träume... geht es euch auch so?


Und was mich noch verrückt macht: Meine Kopfhaut schuppt wieder total und juckt. Aber ich weiß nicht, ob es von der Entgiftung kommt oder davon, dass ich blöderweise nicht aufgepasst habe und keine Wascherde mehr im Haus ist und ich so wieder mit normalen Shampoo meine Haare wasche. Es ist aus dem Bioladen, Marke nature friends, das nimmt mein Liebling zur Zeit. Er hat keine Probleme. Aber ich sehe richtig schlimm aus, es wird so langsam wieder zur Schuppenflechte... geht gar nicht. Morgen wird direkt Wascherde bestellt. Am Besten noch heute.

Ich muss euch auch noch unbedingt von meiner dritten Feuermeditation erzählen, es war einfach nur umwerfend. Ich habe Dienstag abend wieder ein feines Feuerchen im Kamin entfacht, meine Duftlampe mit Fichten- und Bergamott-Aromaöl beträufelt und gewartet, bis sich mein Pätzchen in wunderbaren Duft gehüllt hat. Als musikalische Untermalung gab es wieder von Shastro Shaman's Healing. Ich habe mich im Schneidersitz auf meinen Sessel vor das Feuer gesetzt und begonnen mich auf das Feuer zu konzentrieren. Nachdem es etwas heruntergebrannt ist, öffnete ich die Ofenklappe... heiße Zungen finden an über mich zu rasen und ab diesem Zeitpunkt war ich vollkommen im Feuer, ich war das Feuer. Überall Hitze, Gesicht, Lippen, Oberkörper - es war einfach nur warm und schön. Und plötzlich war auf meiner Stirn, zwischen den Augenbrauen ein heftiges Kribbeln und Pulsieren... vielleicht war es das aktivierte Stirnchakra... ich weiß es nicht, ich habe auch nicht darüber geurteilt. Nach einiger Zeit verschwand das Pulsieren. Insgesamt habe ich ca. 45 Minuten in der Feuermeditation verbracht. Danach habe ich mich mit Kokosöl eingeölt, mich bedankt und bin noch einige Zeit vor dem Feuer geblieben. Danach ins Bett.


Es war bisher meine intensivste meditative Erfahrung. Ganz wunderbar. Ich hoffe, es war euch jetzt nicht so esotherisch ♥.

Ich freue mich sehr auf das Wochenende, morgen ist schon Freitag, meine Lieben. 1 Woche Crazy Sexy Detox. Wow!!!

Jetzt da ich diese Zeilen schreibe, weht der wilde Wind um die Hausecken und heult mit jaulender Stimme in die Dunkelheit. Auf dem Kamin spielt er sein raues Lied und lässt die Regentropfen einen furiosen Tanz tanzen. Er reißt zornig an der Dachkante, die die Dachdecker vergessen haben zu sichern, und lacht verrückt, hat er doch hier ein neues Spielzeug entdeckt. Und jetzt ist er vollkommen enthemmt und fegt mit Blitz und Donner durch den Garten.

Schlaft gut, und lasst euch nicht von den Sturmgeistern holen ;)!

♥♥♥


PS,: Mitmachen nicht vergessen. Das Geburtstagsgewinnspiel läuft noch bis Montag!

Wurzelweber wird 1 Jahr - mit kleinem Geburtstagsgewinnspiel!

Vor genau einem Jahr, am 12. Januar 2011, habe ich den ersten Blogeintrag geschrieben. Ein Jahr lang war mein kleiner Blog mein Begleiter, mein Freund, mein Ansporn, mein Mutmacher. Ich habe viele neue, tolle Menschen im Internet kennengelernt und so viel Inspiration gefunden. Ich habe mich aufgrund des Blogs persönlich auch sehr weiterentwickelt, mein Anspruch an schönen Fotos ist enorm gestiegen und durch die Vernetzung mit anderen Bloggern habe ich viel gelernt.

Niemals hätte ich gedacht, dass mich so viele Menschen begleiten werden!! Ihr seid der Wahnsinn, meine Lieben! Danke für alles!!! Für die vielen lieben Kommentare, fürs Mutmachen, für Genesungswünsche, fürs Lesen und fürs Dasein.

Und als kleines Dankeschön habe ich kein kleines Gewinnspiel, eine kleine Verlosung. Ich verlose drei meiner Rohkostkalender 2012! Einen kleinen Einblick gibts hier, zur weiteren Beschreibung (mit Rezeptübersicht) geht's hier lang.



Und was müßt ihr dazu machen?

Teilnahme: 
Schreibt einen Kommentar zu diesem Artikel und beantwortet einfach folgende Frage: Warum habt ihr die Rohkost in euer Leben eingeladen? Oder wenn ihr es noch nicht getan habt, warum möchtet ihr den Rohkostanteil in eurer Ernährung steigern?

Mitmachen dürfen alle, nur nicht meine Familie, sorry folks. ♥. Wenn ihr anonym kommentiert, bitte einen eindeutigen Namen dazu schreiben, damit ich die Gewinne zuordnen kann. Die Gewinner werden am 17. Januar ausgelost. Danach brauche ich eure Adresse per Email und ein Päckchen geht zu euch auf die Reise ♥. 

Das Gewinnspiel läuft von heute, 12. Januar 2012 bis zum 16. Januar 2012. Denn es hat fünf Tage gedauert, als ich vor ca. 3 Jahren mit der Ernährungsumstellung begonnen habe, und gewusst habe, dass ich einen neuen Lebensstil für mich entdeckt habe. 5 Tage in denen ich anfangs dachte, jetzt kann ich gar nichts mehr essen. 5 Tage mieser Zuckerentzug. 5 Tage Himmelhochjauchzend und Zutodebetrübt. 5 Tage Rohkostbuchinspiration pur. 5 Tage höchste Motivation! Und danach war klar - hey, dass ist mein Weg. Ich liebe es. Das ist es.

Okay, meine Lieben, ran ans Kommentieren!!

Ich freu mich grad, der erste Geburtstag!! *yayheyyy*

♥♥♥

+++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED  +++ CLOSED +++
Die Gewinner werden noch bekanntgegeben. Vielen Dank für die lieben Kommentare!!

Montag, 9. Januar 2012

Rohkost-Bro(h)t - Paprika/Tomate

Zutaten (für ca. 40 runde Bro(h)te)
ca. 250 g Leinsamen (eingeweicht)
2-3 rote Paprika
5 Tomaten
2-3 Knoblauchzehen
10 EL Sonnenblumenkerne (eingeweicht, abgetropft)
1/2 TL Paprika-Gewürz
Salz (nach Geschmack)
diverse Körner und Samen für die Verzierung (Goldener Leinsamen, schwarzer Sesam, Kürbiskerne,...)

Zubereitung
Paprika klein schneiden, mit den Tomaten und den Knoblauchzehen im Blender kleinmixen, in eine ausreichend große Schüssel geben. 2/3 von den eingeweichten Leinsamen durchmixen (wenn es nicht klappt, weil die Leinsamenmasse nach kurzer Zeit zu dick wird, vorsichtig Wasser unterheben oder von dem vorher gemischten Paprika/Tomaten-Saft nehmen). In die Schüssel zu den Leinsamen geben und vermischen. Die Sonnenblumenkerne und das Paprikagewürz dazu geben und mit Salz abschmecken. Auf den mit Backpapier ausgelegten Dörr-Einschüben runde, flache Bro(h)te formen (1 1/2 - 2 EL von dem Teig) und nach Lust und Laune mit den Körnern/Samen verzieren. Jetzt ab in den Dörrer (alternativ 50° im Backofen mit Kochlöffel in der Klappe) und bis zur gewünschten Knusprigkeit trocknen (über Nacht sollte ausreichen).

Schmeckt wunderbar mit Avocado bestrichen und Tomaten belegt. Oder mit Rohkostkäse. Oder einfach so!

♥♥

Sonntag, 8. Januar 2012

Dünnhäutig, trotzdem glücklich

Hallo ihr Lieben!! Wie gehts bei euch voran? Ich bin immer noch voller Elan dabei, und mir gehts körperlich wirklich gut. Gestern abend bei unseren Freunden gab es für mich eine kleine Portion glutenfreie Nudeln mit veganer, sebstgemachter Tomatensoße und eine große Portion köstlichen Feldsalat. Wir hatten einen super schönen Abend, die Männer haben Gitarre gespielt und wir Ladies haben geschnuddelt und zuerst unsere Hausrenovierung und dann die von unseren Freunden geplant - :D. Ich war den ganzen Abend fit und super drauf, jedoch irgendwann wurde ich von dem ganzen Gerede heiser... ♥

Körperlich gehts mir gut, emotional bin ich etwas schwach. Mein Schatz hat eben durch Fernsehprogramm gezappt und da lief eine Hundeshow mit Martin Rütter. Ein Programmpunkt war Dogdancing... und ich? Schaue zu und mir kommen die Tränen! Ich war einfach zu begeistert. Das gleiche dann in der Werbepause. Oh jeh, da bin ich wohl heute ein kleines bisschen dünnhäutig.

Ich werde mich zur seelischen Stärkung gleich nochmal in die Feuermeditation begeben. Ich habe das Gefühl, dass ich Kraft aus dem Feuer schöpfen kann. Und ich denke, das kann mir nicht schaden.

Was gabs heute?
Heißes Wasser mit Zitrone (für beide)
Apfelringe mit roher Schokolade
Miri: Rohkostbrot/Kräcker
Der Herr: Gemüsepfanne
1 L grüner Smoothie (beide)
Der Herr: 1 Liter Mandelmilch
Miri: ein paar Cashewkerne
Miri: Salat mit Feldsalat, Avocado, Tomaten, Datteln
was der Herr heute noch isst, steht noch in den Sternen

Ansonsten komme ich echt super klar, kaum Gelüste und wenn, dann kann ich die schnell in den Griff bekommen mit Apfelchips und dem MaKao-Drink. Die Nasenspülungen gefallen mir auch, das Trockenbürsten finde ich wunderbar und die Meditation ist eine super Übung.

Mal schauen, ob ich nachher noch das Rezept vom Rohkostbroht veröffentliche, denn so langsam werde ich ein wenig faul... falls ich es nicht mehr schaffe, seid nicht bös mit mir, spätestens morgen ♥. Ich habe heute leider gar nicht so viel zu erzählen, so wird der Eintrag heute eben etwas kürzer.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag abend, ich denk an euch.


♥♥♥

Samstag, 7. Januar 2012

Tag 2

Ich sitze grad hier mit einem leckeren MaKao-Drink... mjam. Ich hab ganz leichte Kopfschmerzen, sonst alles gut. Aber mein armer Schatz ist ganz matt und kommt kaum vom Sofa runter. Und meine Hilfe-Versuche bringen leider nicht viel, denn er will keine Hilfe.
 
Bisher sieht der Tag bei uns so aus:
♥ Wasser/Tee
♥ jeder eine heiße Zitrone mit Aroniabeeren direkt nach dem Aufstehen
♥ Frühstück Miri: Papaya; Frühstück vom Herren: verschlafen.
♥ Mittags Miri: Tomatensalat | Mittag vom Herren: Gemüsepfanne mit Chinakohl, Pilzen, Paprika und Zwiebeln.
♥ beide einen Liter Smoothie (der gleiche wie gestern)
♥ Miri: ein Glas MaKao-Drink
♥ der Herr: 1 Liter Mandelmilch

Wir sind heute abend bei Freuden eingeladen, es gibt ein veganes Nudelgericht und grünen Salat. Ich freue mich schon total drauf!! Es kann sein, dass ich heute eine Ausnahme mache und die Nudeln mitesse, einfach weil ich es so super nett finde, dass sie für uns vegan kochen ♥. Super lieb.
 
Im Moment trocknet Brot im Dörrofen. Wenn es fertig ist, dann poste ich das Rezept, ich glaube, es wird recht lecker. Außerdem habe ich gestern noch Apfelchips gemacht, die auch heute fertig geworden sind. Da haben wir dann was zum Naschen wenn es uns mal wieder überkommt.

Ach ja, - die Nasenspülung! Ich war gestern ein bisschen aufgeregt, aber es ist nicht schlimm und fühlt sich nur etwas seltsam an. Vorhin habe ich dann wieder eine gemacht, danach hatte ich aber leider keine freie Nase. Mir läuft die Nase zur Zeit sehr, ich habe aber keine Erkältung, da will mein Körper wohl einfach Schleim loswerden. Das bekräftigt sich auch, denn immer wenn ich Zitronenwasser oder die heiße Zitrone am Morgen trinke, dann ist es besonders stark. Zitrusfrüchte gelten als schleimlösend.

Jetzt werde ich so langsam ein bisschen müde. Vielleicht probiere ich es mit der Mediation.

Ich wünsche euch einen tollen Samstag abend, bis morgen und ...

Happy Detox!!


Freitag, 6. Januar 2012

Detox - Tag 1: MaKao und FeuerMeditation

Hey ihr Lieben!! Heute hat es begonnen! Wie war euer erster Tag im neuen Crazy-Sexy-Detox-Leben?

Ich wollte gestern abend noch die ganzen frischen Sachen besorgen, aber es kam dann mal wieder alles anders. Mein Bruder aus Köln ist zur Zeit zu Besuch und so hat sich mein Dad überlegt, dass er uns alle gerne mal wieder zum Essen ausführen wollte. Total lieb. Aber natürlich das alte Dilemma - was ißt man? Es sollte also zum Griechen gehen. Ich hab mich dann für einen Salat entschieden, das Dressing kam extra - klar, Joghurtdressig. Riecht verteufelt verführerisch... aber egal. Ich hab den Salat pur ohne Dressing gegessen und es war wirklich sehr lecker. Ich habe mich aber mehrmals gefragt, ob die schon vorher irgendein Dressing dran gemacht haben, denn irgendwie schmecke es dafür zu intensiv. Aber was wissen wir alle? Abends nicht mehr so spät essen! Ich habs auch überhaupt nicht vertragen und zwei Stunden später saß ich dann beim Kartenspielen mit Wärmflasche und Magentee. Der übliche Spagat zwischen Geselligkeit-Manweißesdochbesser-und-DieAusnahmeistnichtschlimm. Puhh. Stupid me.

So bin ich nicht gut aus dem Bett gekommen heute früh, aber mir ging es wieder gut. Begonnen habe ich den Tag mit Trockenbürsten - wuhuuu, das ist ganz schön intensiv! Meine Bürste kratzt mich ganz schön muss ich sagen, aber nach kurzer Zeit ist es sehr angenehm. Ich habe an den Füßen begonnen und dann immer weiter nach oben. Danach war ich schon fast wach.

Und nun heißes Wasser mit CayennePfeffer, oh man. Nicht so mein Fall, aber seine Wirkung hatte es eindeutig, danach war ich wach. Hell wach, im Turbomode. Haus aufräumen, Liebling wecken, Einkaufen fahren. Ich hab viele frische, schöne Sachen bekommen, yayy!! So, was haben wir heute zu uns genommen?

♥ jeder eine Tasse mit heißem/warem Wasser und Cayenne-Pfeffer
♥ Miri: 1 Glas "Milky Shake"; Der Herr: 1 Liter Milky Shake (Rezept siehe Bild :D)
♥ Miri: Ruccola-Tomate-Avocado-Oliven-Salat; Der Herr: Ruccola-Tomate-Oliven-Salat
♥ Miri: 1 großes Glas MaKao gegen den Süß-Hunger (Rezept unten) über den Tag verteilt
♥ jeder 1 Liter Romana-Zitrone-Orange-Bananen-GreenSmoothie
♥ Der Herr: 1 Liter Mandelmilch
♥ Der Herr: 7 Oliven
♥ sonst noch jede Menge Tee und Wasser

Mein Schatz kämpft mit Kaffee-Coffein-Zuckerentzug und ist schlapp und nicht so gesprächig. Er hatte auch kaum Hunger und hat heute viel getrunken, Mandelshakes und den Smoothie (ich glaube, es war sogar mehr als ein Liter für ihn). Da es schon sehr anstrengend ist vom vielen Kaffee mit noch mehr Zucker von 100 auf 0 (so ist er eben; Ratschläge sind eben auch Schläge ;), finde ich es ganz gut, dass er intuitiv nach Datteln und Bananen gegriffen hat. Klar soll man in der Kur davon nicht so viele essen, aber jeder muss sehen, wie er zu recht kommt und als Alternative finde ich es super! Er gibt sich zur Zeit aber auch das volle Programm und hört seit gestern "Tiere Essen" von Jonathan Safran Foer. Ich habe das Hörbuch schon länger und jetzt wollte er es gern hören. ♥

Und mein Tag? Bin super durch den Tag gekommen. Allerdings habe ich diesen !_%&*-!§+*$-Süßhunger nach einen herzhaftem Essen. Immer. Ist eine Gewohnheit, bei uns gab es immer nach dem Mittag irgendwas Süßes. Und ich bekomme ich es nicht raus. Und so fing es an an den Nerven zu ziehen und das ist sooo mies... Ich hab mir dann einen MaKao-Drink gemacht.

MaKao-Drink:
250-300 ml Wasser
1 EL rohes Mandelpüree
1 EL Agavendicksaft
3 TL MaKao
Alles in den Mixer und mixen. Yummers!!! Ich hatte 300 ml, und mir haben 100 ml schon gereicht. Super lecker, tolle Inhaltsstoffe, und für mich super effektiv. Yaay!!
 
Ich war heute mit Faye draußen: spazieren, spielen, ... da habe ich genug Bewegung für heute. Meine Meditation habe ich auf den Nachmittag verlegt. Und zwar habe ich eine Feuer-Meditation gemacht. Ich habe noch Probleme mich in mich zu versenken und suche mir deswegen immer ein Thema auf das ich mich konzentriere und schaue dann, was passiert. Also habe ich ein feines Feuer im Kamin entfacht, den Sessel davorgeschoben und meine Duftlampe mit Bergamott-Öl beträufelt. Und mich dann zu der Musik von Shastro in das Feuer begeben. Das war super. Die Konzentration lag in der Glut, im Holz, in den Flammen, in der Energie... ♥

So, meine Lieben, und jetzt gehts ins Bett. Und vorher gibts noch die Nasenspülung! Alles in Allem ein super Tag! Ich bin hochmotiviert, energiegeladen und glücklich! Bis morgen und ...

Happy Detox!!

♥♥

Donnerstag, 5. Januar 2012

Crazy Sexy Detox - Blog- und Linkliste

Hier findet ihr für den aktuellen Crazy Sexy Detox eine kleine Linkliste, mit allen die mitmachen und drüber bloggen. Wer noch drüber bloggt und nicht dabei ist, einfach kommentieren mit dem Link zum Blog und dann füge ich euch hinzu. Wennn ihr nicht verlinkt werden möchtet, dann lösche ich den Eintrag natürlich so schnell wie möglich.

Clausi goes vegan - http://claudigoesvegan.blogspot.com/
Food'n'Fotos - http://foodnfotos.blogspot.com/
Frau Kokolores - http://frau-kokolores.blogspot.com/
Frohstiger ist lustiger - http://www.getyourgreens.blogspot.com/
Fruchtschnitte - http://fruchtschnitte.wordpress.com
Fruchtzahn - http://fruchtzahn.wordpress.com
Grün in der Stadt - http://barfuss-auf-zement.blogspot.com
herzensfROH - http://herzensfroh.blogspot.com/
Jademond - http://jademondin.wordpress.com
Kairos - http://kairos-jetzt.blogspot.com
Mit Allen Sinnen - http://mitallensinnen.blogspot.com
Rafunzels Blog - http://narcanty.blogspot.com
SMORT - http://www.smort.de
Strickinsel - http://www.strickinsel.de/wpblog/
Wurzelschneiderin - http://hexengefluester.blogspot.com
Vegan in Dänemark - http://deerandfox.blogspot.com
Vegan sein - http://www.vegan-sein.de
Vegantoto - http://vegantoto.blogspot.com/
Vita Vegana - http://vitavegana.blogspot.com


Weitere Links

Infos zu Nasenspülungen von Kris *klick*

Kris Carr (Website, Blog, Forum)
http://www.crazysexylife.com | http://www.crazysexycancer.com

Mittwoch, 4. Januar 2012

Crazy Sexy Detox - Wie ist der Plan?

Hey wow, so ne Resonanz auf den letzten Post! Es wollen so viele mitmachen, ich bin überwältigt!! Und da es viele gibt, die keine Lust auf Facebook haben oder auch nicht im Besitz des Buches sind, gebe ich einen kleinen Überblick, wie wir in den nächsten drei Wochen leben werden und wie man die Kur trotzdem machen kann.

Ja, ihr habt richtig gelesen - wir! Mein omnivorischer Schatz macht auch mit! Ich bin total platt, ich finds so super. Ich hab ihm von der Aktion erzählt und er hat ein bisschen im Buch geblättert und im Internet gestöbert - und er macht mit. Nicht wie ich 100% roh, sondern so wie die Kur ursprünglich ausgelegt war: 80% roh, den Rest vegan. Genial. Genial. Genial. ♥

Okay, also wie sehen die nächsten Wochen aus? Am Besten mache ich mal Stichpunkte, dann wird es übersichtlicher.

Crazy Sexy Ernährung
• auf tierische Produkte wird verzichtet
• 80% Rohkostanteil in der Ernährung (wahlweise auch ein Verhältnis 60/40, aber die Entgiftung wird bei höherem Rohkostanteil natürlich noch mehr gefördert)
• keinen Kaffee/Coffein
• glutenfrei (kein Weißmehl)
• kein Industriezucker (auf natürliche Süße wechseln wie Stevia, Yacon- oder Agavendicksaft, ...)
• kein Alkohol
• möglichst viele der Nahrungsmittel in BIO-Qualität
• Früchte/Gemüse mit hohem Glykämischen Index sollten gemieden werden (z.B. Kartoffeln oder Wassermelonen) denn sie treiben den Blutzuckerspiegel zu schnell in die Höhe
• nicht vergessen gut zu kauen! Die Verdauungsenzymne werden teilweise schon im Speichel gebildet.
• nach dem Aufstehen heißes/warmes Wasser nach Wahl mit Zitrone trinken (wirkt basisch)
• zum Frühstück Grüne Smoothies oder einen Grünen Saft
• viel trinken
• einen Safttag pro Woche einlegen

Insgesamt sollte das Essen basisch sein und durch den hohen Gemüseanteil während der Kur ist es das auch meistens. Grüne Smoothies und Grüne Säfte werden Teil der täglichen Routine und bereichern den Speiseplan. Was die Menge des Saftes und der Smoothies angeht, ist ein Liter empfehlenswert (wer das aber zu Beginn nicht schafft muss nicht verzweilfeln. Ein Glas ist besser als kein Glas!).

Crazy Sexy Body
• tägliches Trockenbürsten
• Nasenspülungen (täglich!)
• Bewegung (ca. 30 Minuten pro Tag)
• raus in die Natur! Jeden Tag. Tiefes Atmen in guter Luft unterstüzt die Entgiftung
• regelmäßige Darmreinigungen
• 8 Stunden Nachtschlaf

Ihr wohnt in eurem Körper, und er hilft euch bei der Entgiftung. Pickel können schon mal vorkommen während einer Detox-Kur. Das ist altes, fieses Zeug was irgendwo im Körper sein Dasein fristete - und jetzt hat der Körper die Macht es raus zu werfen! Nehmt den miesen Pickel einfach an und lasst euch nicht dadurch nicht den Tag verderben. Und die Darmreigungen? Urghs, denken einige. Ich auch. Ich hab noch nie einen Einlauf gemacht. Aber ich werde es probieren und hab mir schon die Gerätschaften besorgt. Es wird ein Abenteuer, juchei!
 
Crazy Sexy Mind
• ca. 20 Minuten Meditation/Besinnung
• Gebete und Affirmationen (im Buch gibt es für jeden Tag eine Affirmation)

Während der Meditation versucht euch auf euren Atem zu konzentrieren und sucht euer Innerstes, ruhiges, schönstes Selbst. Es ist ganz tief da drin und strahlt wie eine Elfenkönigin voll Zuversicht, Harmonie, Schönheit und Wärme. Nehmt euch an - und liebt euch ♥. Ich werde meine Meditation durch Düfte unterstützen, damit es mir leichter fällt... wenn ich mit meinen Gedanken dazu durch bin, findet ihr sie hier.

Crazy Sexy Lebenseinstellung
• seid lieb zu euch und nicht fies
 
Meine Jahreskarte - der Aal
Wenn mal was nicht klappt oder ihr euren Gelüsten erlegen seid - heyhey! Das passiert schon mal. Solange es nicht jeden Tag passiert und in der Kur zur Routine wird, fällt schon niemand vom Dach deswegen. Am nächsten Tag macht ihr es besser und denkt dran - es ist eine Kur! Die ist gut für uns!

Morgen werde ich nochmal die letzten Sachen einkaufen gehen. Da mein Liebster jetzt ja mitmachen will, brauchen wir noch ein paar nicht-rohe Alternativen für ihn. Wenn ihr möchtet werde ich dann sowohl meinen rohen Essenplan, als auch seinen nicht-rohen, veganen Plan abends hier veröffentlichen. Außerdem fehlen noch die Trockenbürste, ein basischer Kräutertee und ein Entgiftungsunterstüzender Tee, Meditationsduft und viel Grünzeug. Und irgendwas schönes für mich... z.B. eine Cherimoya... ♥

Ich freu mich auf die Reise mit euch!! Das wird mit Sicherheit richtig viel Spaß machen!! Ach ja, wenn einer von euch über seine Kur bloggen will, kann mir gerne Bescheid sagen, dann trage ich die Blogs hier zusammen. Mehr Entgiftungslinge - mehr Inspiration für alle!

♥ bis morgen ♥

Montag, 2. Januar 2012

Crazy Sexy Detox

Foto: Amanda de Cadenet
Kris Carr von crazysexylife und www.crazysexycancer.com war ein normaler Lebensjunkie bis bei ihr eine extrem seltene Art von Krebs festgestellt wurde, inoperabel-untherapierbar-unheilbar. Darauf hin änderte sie ihr Leben into the green und ließ sich dabei von einem Kamerateam begleiten und schaffte es, den Krebs zum Stillstand zu bringen. Sie schrieb zwei Bücher über ein Leben mit Krebs und dann einen Besteller: Crazy Sexy Diet. In diesem super süßen Buch rät sie zu einer veganen Ernährung mit hohem Rohkostanteil und that einen 21-Day Adventure Cleanse aufgestellt, also eine dreiwöchige Entgiftungskur.

Und zu dieser Kur, eben Crazy Sexy Detox, hat Nicole von www.vegan-sein.de im Oktober/November aufgerufen. Es bildete sich eine Facebookgruppe und eine kleine Gemeinschaft, die miteinander, über das Web vernetzt, die drei Wochen zusammen durchstehen wollten. Und jetzt gehts in die zweite Runde!! Am 06. Januar 2012 gehts los.

Und ich bin dabei. Es ist der Anfang des neuen Jahres, ich hab viel vor in diesem Jahr was meine Gesundheit betrifft und da ist eine kleine Entgiftungskur zu Beginn des Jahres genau das richtige. Kris Carr rät während der Kur zu veganer Ernährung mit 80% rohem Anteil, grüne Säfte, kein Kaffee, kein Alkohol, Bewegung, Gebete und Mediation. Meine dreiwöchige Kur wird so aussehen, dass ich mich zu 100% rohköstlich ernähren werde mit hohem Grünem-Saft-Anteil und Grünen-Smoothies, dazu täglich eine Meditation/Besinnung und versuchen werde, mich mehr zu bewegen. Ohne Kaffe, ohne Alkohol und (möglichst) glutenfrei high raw (gibts da eigentlich auch was nettes, knackiges deutsches als Begriff? Hoch-Roh und Ernährung-mit-hohem-Rohkostanteil hört sich ja nicht so sexy an) lebe ich ja eh. Die grünen Säfte und die Smoothies sind allerding immernoch nicht Teil meiner täglichen Routine. Ich habe auch schon das Trampolin von meiner Ma rausgekramt, aber leider festgestellt, dass die Füße fehlen... mal sehen, ob die sich noch finden werden. Ansonsten hoffe ich, dass man sowas irgendwo nachbestellen kann, wäre ja schade. Ansonsten gibts halt andere Bewegung. Vielleicht Agility mit Faye, Yoga oder Tanzen. Oder alles abwechselnd.

Ich werde versuchen täglich meinen Essenplan zu posten. Noch ist es in der Agentur ganz ruhig, alle sind noch im Winterschlaf wie es scheint. Wenn es so bleibt, dann versuche ich es! Motiviert bin ich.

Bis zum Start, also bis Freitag, habe ich noch ein paar Vorbereitungen zu treffen. Genügend Gemüse für die grünen Säfte werde ich frisch erst am Donnerstag holen. Dann fehlt mir noch eine Körperbürste zum Trockenbürsten. Mal sehen, was ich finde. Ansonsten möchte ich mir in diesen drei Wochen viel Zeit für mich und meinen inneren Frieden nehmen, die Meditiation durch ätherische Düfte unterstützen. Die brauche ich auch noch.

Es macht Spaß sich mit Leuten zu vernetzten, die alle das gleiche Ziel verflogen. Habt ihr Lust mit zu machen? Ich würde mich total freuen, wenn wir wieder so ein tolle Gemeinschaft wären wie letztes Mal bei den Safttagen mit Kris (hier gehts übrigens zu ihrem neuen spannenden Blog! :*) und allen anderen. Wer nicht 100% roh machen möchte ist bei der Kur genau richtig, es werden zu ca. 80% Rohkost am Tag geraten. Wir vernetzen uns über die Blogs, die Facebookgruppe oder über die Kommentare ♥.

Hat jemand Lust?

Green Kissies für alle!!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...